×
bfbs_dritte_runde_finale_

Am vergangenen Samstag fand die Big fat Boulder-Sessions 2011 in einem grandiosen Finale Ihren Höhepunkt.

Knapp 280 Boulderer kamen bei traumhaftem Wetter in die Boulderwelt und versuchten den ganzen Tag über die 40 absoluten Highlight-Quali-Boulder in allen Schwierigkeitsgraden zu klettern. Dave, Jochen Perschmann, Gerdi Wust, Miriam Grum, Tom Brenzinger, Jiri Kadlez und natürlich auch Markus schraubten in der letzten Woche diese 40 Boulder-Leckerbissen und so waren der eine oder andere Teilnehmer schon ziemlich platt, bevor es dann ab 17 Uhr bei dem großen Finale richtig zur Sache ging.

bfbs_3_runde_schrauben_

Während die Finalkandidaten in der Isolations-Zone auf ihren Finalstart warteten und Dave mit seinem Team die Wettkampfwand umschraubte, tranken die Zuschauer auf der neuen Terrasse in unserem neuen Outdoor-Bereich Ihr erstes Bier und holten sich mit einer Pizza die Energie zurück die sie vorher verbraucht haben.

Ca. 40 Personen machten dann beim Ocun-Highjump Contest mit und zeigten wie weit sie fliegen können. Dabei wurde der „Bug“ unserer vollgeschraubten Wand ausgeschraubt und von zwei Startgriffen ging es dann zu einem großen Henkel, der von Runde zu Runde immer weiter weg geschraubt wurde.
So wurde das Teilnehmerfeld von Runde zu Runde kleiner, bis nur noch bei den Damen Afra Hönig und Elisabeth Grünebach übrig blieben und bei den Jungs Sebastian Halenke und Peter Wieser. Letztlich konnte die letzte Höhe bei den Damen nur noch Elisabeth und bei den Jungs Peter erreichen. Sie gewannen beide ein Ocun-Crashpad und waren überglücklich.

Um 17 Uhr ging es dann endlich mit dem Jugendfinale los! Die besten Jugendlichen der BFBS-Serie traten in einem echten Finale gegeneinander an. Im Finalmodus mit 4 Finalbouldern hatten Sie genau 4 Minuten für jeden Boulder Zeit den sie zuvor noch nie gesehen haben.
Es gab ein sehr spannendes Finale in dem sich bei den Mädels Mona Kellner vor Isi Adolph und Pauline Gerung durchsetzte. Bei den Jungs konnte Timo Herrmann, Stephan Grimm und Michael Ullrich auf die Plätze verweisen.

Dann wurde es für die Erwachsenen Finalteilnehmer spannend. Schon beim Schrauben der Finalboulder hörte man aus dem Puplikum immer wieder ungläubige Laute „das kann doch gar nicht gehen“… denn Dave und sein Team wuchsen mal wieder über sich hinaus. Als der erste Finalteilnehmer Peter Kummer auf der Matte stand und vom Routenschiedsrichter den Boulder erklärt bekam, musste er und das ganze Publikum laut lachen. Er musste nämlich mit einem Handstand starten. So etwas gab es noch nie im Wettkampfgeschehen in Deutschland und so waren die Finalteilnehmer und die Zuschauer ziemlich überrascht.
Auch die anderen Boulder waren absolute Wettkampfhighlights auf Weltcupniveau. So kämpften sich die Athleten durch Ihre 4 Finalboulder und wurden von tosendem Applaus hinaufgeschriehen.

Letztlich setzte sich bei den Damen die Favoritin Afra Hönig vor Ronja Kellner und unserer Boyo-Lehrerin Biggi Eger durch. Bei den Herren konnte sich in einem extrem starken Starterfeld Jugendweltmeister Sebastian Halenke vor dem deutschen Nachwuchstalent David Firnenburg und Lukas Bolesch durchsetzen.

Alle Finalboulder bleiben natürlich in den nächsten Wochen an der Wettkampfwand und Ihr könnt sie alle weiter versuchen und schauen, wie Ihr in dem großen BFBS-Finale eine Chance gehabt hättet.

Die erste Serie der BFBS 2011 in der Boulderwelt war ein voller Erfolg. Mit über 1000 Teilnehmern bei den 3 Runden ist sie schon in Ihrem ersten Jahr die größte Indoor-Wettkampfserie im klettersport aller Zeiten geworden!

Wir danken allen Teilnehmern für die tolle Stimmung und freuen uns auf die BFBS-2012!

Liebe Grüße
Euer Boulderwelt-Team
Dave und Markus

Das BFBS-Finalvideo findet Ihr hier.

Die Bilder findet Ihr unter unserer Galerie.

Wir danken allen BFBS-Sponsoren:

bfbs_dritte_runde_finale_

Sport-SchusterBleaustoneRockstoreOcunLapis – Voltomic – 23SalewaPatagoniaRock PillarsKletterszene.comMantleBlack Diamond