×

BIG FAT – der Name war noch nie so Programm wie dieses Jahr bei der Big Fat Boulder Session #8. Wir haben uns nicht lumpen lassen und unser Lieblingsevent im Münchner Osten dieses Jahr noch ein bißchen mehr gepimpt: Neben den 40 phänomenalen Qualifikations-Bouldern und 12 hammer Finalbouldern, gab es zum ersten Mal eine witzige Team Challenge als Special Contest, einen top Live-DJ und funky Spotlights für noch mehr Stimmung im Finale. Obendrauf extra fette Preise von unserem Partner Patagonia Store München bei der Verlosung und eine Party zum Abschluss, um den tollen Tag noch gebührend mit Euch zu feiern!

Uns hat die BFBS dieses Jahr riesig Spaß gemacht und die Stimmung, vor allem während dem Finale, hat uns echt umgehauen. Ein großes Danke an das tolle Publikum, das hier so fleißig gepusht hat! Das sorgt auch bei den Finalisten für den richtigen Drive.
Für alle, die wir dieses Jahr leider vertrösten mussten oder die keine Zeit hatten, gibt es hier einen kleinen Review. Die Boulder sind zum Großteil noch an der Wand (innen und außen) und Ihr könnt sie auf jeden Fall die Tage noch ausprobieren. Wir sehen uns nächstes Jahr wieder! Und versprochen: wir sind super motiviert wieder eine genau so tolle Session für Euch zu organisieren!

Ein großes Dankeschön geht hiermit nochmal an alle Beteiligten und fleißigen Helfer hinaus, die das Event so tatkräftig und leidenschaftlich unterstützt haben. Ihr seid die Gewinner der Herzen 😊

BFBS #8 – Speed Review

7 Uhr: „Zack, zack Boulderwelt Crew“ Die letzten Handgriffe sind bis 8 Uhr zu erledigen!

8 Uhr: Endlich Hallenöffnung und offener Start. Schnell das Shirt und Laufzettel abgeholt und nix wie an die Wand. 10 von 40 Bouldern galt es zu toppen. Am besten direkt im Flash. Desto schwerer der Boulder, desto mehr Punkte für den Teilnehmer. Hier ist nicht nur Bouldertalent sondern auch Taktik gefragt. Bunt gemischt wird hier alles an Bewegungsrepertoire abgefragt. Griffauswahl und Volumen waren sehr abwechslungsreich gewählt und teilweise brandneu. Super, dass die ersten frühlingshaften Temperaturen noch spontan Boulder im Außenbereich spendierten.

12:30 Uhr: kurzer Mittagsnack. Durchschnaufen. Zurück an die Wand und nochmal Vollgas geben.

16:00 Uhr: Die Quali ist zu Ende. Schnell die Ergebnisse erfassen und gespannt auf das Gesamtergebnis warten. Bis zur letzten Eintragung blieb es spannend. Und siehe da, es gibt kurz vor knapp tatsächlich noch Veränderungen bei den insgesamt 24 Finalstartern der Jugend und Erwachsenen.

16:30 Uhr: Während die Finalisten von der Jury nochmal die Regeln erklärt bekamen und die Routenbau Crew die Wettkampfwand mit 12 spektakulären Finalbouldern bekleidete, ging es bei der Team Challenge amüsant zur Sache. Sechs Teams à 3 Mitgliedern stellten sich 3 Aufgaben. Jedes der drei Mitglieder wagte sich – je nach Stärke – an Toehook Challenge, Bierbank Boulder oder Hangelparcours. Die besten zwei Teams stellen sich im Partnerboulder dem Kampf gegen die Zeit. Das Siegerteam verriet uns am Ende des Tages, dass sie den Partnerboulder in der Quali ausgelassen hatten. Hut ab! Dafür habt Ihr das ziemlich flott gemeistert, liebe Muskeltiere!

17:45 Uhr: Langsam dämmerte es draußen. Perfekter Zeitpunkt. Spots on! Volume am Mischpult hoch! Das große Finale war startklar.
Die Jugend begann, Jungs und Mädels parallel. Bei den Mädels haben sich Anna Lechner und Evi Niederwolfsgruber aus dem schönen Südtirol direkt noch ein spannendes Superfinale mit einem Monstersprung geliefert. Ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen. Bei den Jungs setzte sich Julius Rüth aus München an die Spitze, der als einziger den dritten Finalboulder toppte.
Wir sind von Jahr zu Jahr wieder schwer beeindruckt, was der Nachwuchs hier abliefert. Ganz große Klasse!
Bei den Erwachsenen war es aber nicht weniger spannend. Da wurde ebenfalls nochmal alles rausgeholt bis zum letzten Zentimeter, Fünkchen Sprungkraft und Volumengrip. Bei den Damen konnte nur die frischgebackene Süddeutsche Meisterin Afra Hönig alle drei Boulder toppen und sicherte sich somit einen verdienten Platz 1. Bei den Herren boulderte sich BFBS-Stammgast Stephan Grimm aus Augsburg auf Platz 1. Herzlichen Glückwunsch an alle diesjährigen Gewinner und danke für die tolle Show!

Hier gibt’s noch mehr zu sehen

Herzlichen Dank an alle Sponsoren

Sponsoren der BIg Fat Boulder Session 2018