Unsere offenen Slackline-Workshops bieten Dir die Möglichkeit unter professioneller Anleitung das Slacklinen zu erlernen oder Dein bisheriges Wissen um Tipps und Tricks zu erweitern.

Slacklinen beansprucht Deinen Körper auf eine komplett andere Weise wie das Bouldern und bietet so einen super Ausgleich zum Bouldetraining. Gleichzeitig ist das Slacklinen perfekt, um von Deinem Alltag abzuschalten. Es fordert Deine volle Konzentration und lässt Dich somit alles andere ausblenden. Du bist ganz auf Dich und Deine Slackline fokussiert.

Preis: 10€ zuzüglich normalem Boulder-Eintritt (an der Kasse zu zahlen).

Keine Voranmeldung nötig.
Die Termine findest Du hier direkt auf der Webseite.

Aktuelle Termine

„Die ersten Schritte auf der Slackline“

Donnerstag 11.05.2017 von 19:00-20:30 Uhr

In diesem Workshop erlernst Du alle Fertigkeiten für Deinen Einstieg in das Slackliner-Leben. Wie geht das richtige Warm-Up? Wie unterscheiden sich die Lines voneinander? Wie schaffst Du es auf der Line zu balancieren und Deine ersten Meter zurück zu legen? Tauri zeigt Dir die Tricks, wie Du schneller die Balance findest und somit schnell Deine erste Erfolge feiern kannst.

„Höher, schneller, weiter“

Montag 27.06.2017 von 19:00-20:30 Uhr

Slackline ist kein Neuland für Dich? Die Balance zu halten und auch die komplette Strecke zu bewältigen sind kein Problem mehr? Dann kannst Du in diesem Workshop mehr rund um das die Themen „lange Slacklines“ und „lockere Slacklines“ erfahren. Gemeinsam mit Tauri  findest Du Deinen Weg über Deine bisherigen Grenzen hinaus.

Alle Infos auf einen Blick

Was musst Du mitbringen?

Du benötigst lediglich bequeme Sportkleidung, Sportschuhe und gute Laune. Gerne kannst Du noch ein Getränk in einer Plastikflasche mitbringen.

Wie funktioniert die Anmeldung für den Workshop?

Wenn Du vorher noch nie in der Boulderwelt warst, melde Dich bitte an unserem Erstanmelde-PC an.
Im Anschluss bekommst Du an der Theke Deine Boulderwelt-Karte ausgehändigt.

Die Workshopgebühr (10 € zzgl. Eintritt) wird dann an unserer Theke fällig. Bitte teile unseren Thekenkräften mit, dass Du am Slackline-Workshop teilnehmen möchtest.

Wo findest Du Deinen Trainer?

Tauri wird ca. 15 Minuten vor Workshopbeginn bereits im Außenbereich bei den Slacklines auf Dich warten.

Trainer Tauri Vahesaar stellt sich vor

Tauri, wer bist Du und wo kommst Du her?

Ich bin Tauri Vahesaar, 23 Jahre alt und komme aus Estland. Ich bin professioneller Slackliner und bereise mit dieser Leidenschaft die ganze Welt.

Wie bist du zum Slacklinen gekommen?

Ich habe Slacklinen zum erste Mal in einem Akrobatik-Camp ausprobiert. Ich war erstaunt, weil es super schwer war die Schwingungen auszubalancieren. Ich fand aber gefallen an der Herausforderung, also habe ich immer weiter geübt. Seit 2012 bin ich nun nonstop am Slacklinen.

Was ist der besondere Reiz am Slacklinen im Vergleich zu anderen Sportarten?

Slacklinen ist eine relativ neue Sportart. Hierbei wird auf einem Nylon-, Polyester- oder Mischgewebsband (der Line) gelaufen. Das Balancieren auf der Line ist wie eine Meditation: Gedanken und Körper müssen zusammenarbeiten. Um erfolgreich zu Slacklinen, musst Du alles andere um Dich herum ausblenden. Du bist nur im Hier und Jetzt, in diesem Moment!

Man kann sowohl indoor als auch outdoor Slacklinen. Dazu braucht man nur eine sicher gespannte Line zwischen zwei Ankerpunkten. Das können Bäume, Felsen oder spezielle, „künstliche“ Ankerpunkte sein, so wie in der Boulderwelt.

Ist Slacklinen nur etwas für sportliche Leute?.

Nein! Jeder kann balancieren und über eine Slackline laufen. Aber am Anfang ist es schon eine Herausforderung. Mein erster Satz damals war: „This sport is not for me.“ Aber jetzt ist Slacklinen meine Passion!

Es bedarf einiger Übung, aber jeder kann das Balancieren lernen. Und wer auf einer Slackline laufen kann, tut sich mit anderen Sportarten wesentlich leichter. Denn die daraus resultierende Körperbeherrschung ist überall von Vorteil.

Warum gibst Du Workshops in der Boulderwelt?

Slacklinen und Bouldern lassen sich sehr gut miteinander verbinden. Wenn Du eine Pause vom Bouldern brauchst, kannst Du auf die Line steigen.
Du erholst Deine Finger und Schultern, bleibst aber gleichzeitig in Bewegung. Die Boulderwelt stellt hier ein hervorragendes Umfeld dar. Denn mit einem Slackline-Park direkt im Außenbereich, sind die Voraussetzungen ideal.

Hast Du eigentlich Bouldern schon mal selbst ausprobiert?

Ich habe 2015 zum ersten Mal das Klettern und das Bouldern ausprobiert. Und ich liebe es!

Lust auf einen Slackline-Workshop mit Tauri?

Tauri gibt bei uns in der Boulderwelt München Ost veschiedene Slackline-Workshops für alle Levels und freut sich über Deinen Besuch.

Keine Anmeldung erforderlich.

Tauri´s Webseite: http://taurivahesaar.com/de/ 

Foto: Bergfotografie Maximilian Draeger